Banner
Billy Idol: Kings and Queens of the Underground Drucken
Geschrieben von: SM   
"I don`t mean to be profound. But if I´m still around. We are still kings & queens of the underground."

Ob Billy Idol mit seinem neuen Album Kings & Queen of the Underground wirklich noch zu dieser Gattung Musiker gehört, muss jeder Fan selbst beurteilen. Die Qualität seiner neuen Stücke ist aber unbestritten von erster Güte. Zwar sind die wenigsten Lieder noch wirkliche Punkbrecher wie Whiskey and Pills, dafür liefert das Album eine musikalische Tiefe und Vielfältigkeit, mit der wohl die wenigsten gerechnet hätten.
Weiterlesen...
 
MOVE IT! Filmfestival – Nairobi Half Life und Bekas Drucken
Geschrieben von: Gastbeitrag: Johanna Held   
08. November Dresden (Kino Thalia)

09. November Dresden (Kino Thalia)

Das MOVE IT! Filmfestival in Dresden feiert zehnjähriges Jubiläum! Thematisch kreisen die gezeigten Filme wie jedes Jahr um Menschenrechte und Entwicklungspolitik sowie speziell in diesem Jahr um die Schwerpunkte Fair Culture, Sex/Gender/Identity, Postcolonial Perspectives und Art of Rebellion.

Weiterlesen...
 
Newsies - Die Zeitungsjungen Drucken
Geschrieben von: BW   

Im New York des Jahres 1899 kämpft sich der Zeitungsverkäufer Jack „Cowboy“ Kelly (Christian Bale)durch ein dürftiges Leben. Am Ende eines harten Tages bleibt einem Newsboy nicht viel in der Tasche übrig, aber das ist Jack lieber als im Kinderheim zu fristen, aus dem er floh. Er ist die schillernde Leitfigur seiner Kumpel und ein Verkaufsgenie. Als der Pressezar Joseph Pulitzer (Robert Duvall), dessen Name weltweit durch seinen gestifteten Preis bekannt sein sollte, den jungen Verteilern den Anteil kürzt, stehen die Zeichen auf Streik. Jack und sein Freund David wollen nun die Zeitungsjungen der ganzen Stadt einen, um mit gebündelter Macht gegen die Barone der Druckerpressen vorzugehen und ihre Rechte einzufordern.

Weiterlesen...
 
Jessi Kirby: Dein wildes, kostbares Leben Drucken
Geschrieben von: PO   
Wisst ihr noch welche Lebensziele euch mit 17 Jahren vor Augen schwebten? Habt ihr euch diese vielleicht sogar in einem Tagebuch niedergeschrieben und euch nun Jahre später damit konfrontieren, inwiefern diese bisher verwirklicht worden?

In Dein wildes, kostbares Leben lässt ein Lehrer all seine Abschlussklassen sich genau damit befassen und die Schüler ihre aktuellen Planungen in tagebuchform niederschreiben. Zehn Jahre später sendet er es dann seinen Ehemaligen zu, damit diese nachvollziehen können, ob sich ihre damaligen Planungen, Wünsche und Ziele umsetzen und erreichen konnten oder ob am Ende alles ganz anders kam.
Weiterlesen...
 
Lauf Junge Lauf Drucken
Geschrieben von: BW   

Es ist kalt. Ein kleiner Junge streift durch den polnischen Winter. Seine Bekleidung kann nur als mangelhaft bezeichnet werden, die unerbittlich die Luft eines Schneesturmes durch die Gebeine des einsamen Flüchtigen ziehen lässt. Gleich in den ersten Minuten spürt man am eigenen Körper, anhand der eindringlichen Bilder, die ungemütlichen Umstände des verlorenen Srulik (gespielt von den Zwillingen Andrezj und Kamil Tkacz).

Das Szenario, welches Lauf Junge Lauf zeichnet ist im Jahr 1942 angesiedelt, die Nazis haben Polen besetzt und begannen die jüdische Bevölkerung in Ghettos zu internieren.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2